Das blühende Leben

mother katerina from iballa puka albanien by renovabis pfarrbriefserviceWort zum Sonntag, Westfalen Blatt, 12. August 2017

Viele Felder sind jetzt abgeerntet. Beim Blick aufs Stoppelfeld erwacht eine leise Melancholie. Der Herbst ist nicht mehr weit.

Das Jahr hat den Zenit schon überschritten. Es geht wieder dem Ende zu. Kennen Sie dieses Gefühl, das einen zu bestimmten Zeiten beschleicht und in dem einem die eigene Endlichkeit viel deutlicher bewusst wird als sonst? Mitten in diese „Endzeitstimmung“ hinein feiert die Kirche ein Fest des Anfangs, ein Fest des Lebens, des Glaubens. Am Dienstag, am 15. August, ist das „Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel“, im Volksmund auch „Mariä Himmelfahrt“ genannt. Die Legende erzählt: Als Maria gestorben war, hörten die Apostel von dem traurigen Ereignis. Sie kamen nach Jerusalem, um den Leib der Mutter Jesu zu Grabe zu tragen. Nur einer fehlte: der Apostel Thomas. Der predigte im fernen Indien. Doch am dritten Tag nach der Grablegung kam auch er in Jerusalem an. Er war sehr betrübt. Nur einen Blick hatte er noch tun wollen in das Gesicht Mariens. Da öffnete man ihm das Grab. Doch es war leer. Lilien und Rosen sprossen dort, wo der Leib Mariens gelegen hatte. Unbeschreibliche Wohlgerüche erfüllten die Sinne. Rund um das Grab wuchsen die heilkräftigsten Kräuter, die die Mutter Jesu selbst gekannt und benutzt hatte. – Nicht umsonst bringt man also bis heute an diesem Fest Blumen und Kräuter mit in die Kirche, um sie segnen zu lassen. Sie sind Zeichen des Lebens, das uns auch dann noch blüht, wenn alles zu Ende scheint. Und so stimme ich gern ein in den großen Lobgesang Mariens, das Magnificat: „Meine Seele preist die Größe des Herrn und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter.“ (Lk 1, 46f.) Gott rettet! Selbst im Tode noch! Welch ein Trost!


Ihr Hans-Jürgen Kötemann,

Hans-Jürgen Kötemann

Pastor im Pastoralen Raum Bielefeld-Mitte-Nord-West

 



 

 

 

Bildquelle: Renovabis
In: Pfarrbriefservice.de

 

post
projekt
gruppe2
 

Newsletter Abo

Projekte & Aktionen

bes_gottesdienste_60
Sant' Egidio Bielefeld
Neue Erfahrungen für Gashand, Geist und Seele
citykloster_60
Gast+Haus Bielefeld-Schildesche
Zuflucht und Zukunft - Ankommen in Lippe
Logo Zukunftsbild
wfdl_2011_60
Orte verbinden
Flüchtlingshilfe Paderborn

Besucher Statistik

Heute163
Gestern236
Diesen Monat6923
Gesamt597421
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen